Unternehmensgeschichte

1970

Gründung durch Johannes Termath u. Johanna Termath (geb. Bosveld).

Erste Betriebssitze: Nobelstr., Dingdener Str. u. Borkener Straße in Bocholt.

Erste Taxen rollen noch in Schwarz über die Straßen.

 

1971

Änderung der Taxi-Außenfarbe von Schwarz in Hellelfenbein (RAL-Nummer 1015, Pflichtfarbe). In NRW gilt diese Pflichtfarbe bis heute. Zwischenzeitlich ist es den Bundesländern überlassen, die Taxipflichtfarbe freizugeben.

 

1975

Verkauf

 

1980

Rückkauf bzw. Rückabwicklung des Verkaufs. Wilhelmine Termath (zweite Ehefrau von Johannes Termath) wird Inhaberin. Offizielle Firmierung: Funktaxi Wilhelmine Termath.

Neustart mit zunächst 8 Fahrzeugen.

Betriebssitz zunächst an der Kaiser-Wilhelm-Str. (ehem. Tankstelle Ecke Karolingerstr.)  und kurz darauf Kreuzstraße (ehem. Tankstelle neben Möbel van Oepen).

Taxi VoRo (Volmering u. Roes) sowie die Telefonnummer 15555 gehören jetzt mit dazu.

Taxi Termath betreut den Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung. Hierzu wird die Telefonnummer 7009 beantragt.

Umzug zur Alfred-Flender-Straße.

 

1981

Umzug in den neu entstandenen Industriepark Bocholt - zum Schlavenhorst (Betriebssitz bis heute!).

 

1987

Neubau von Werkstatt, Büro und Garagen.

 

1992

Taxi Testroet aus Anholt wird übernommen. Dazu gehört auch die Telefonnummer 02874 - 4020.

 

1993

In Bocholt wird das Anruf-Sammel-Taxi (AST) eingeführt. Eine enge Kooperation mit Taxi Schwers (Zentralengemeinschaft) wird verabredet. Taxi Kleffner, Taxi Krieger u. Taxi Bongert schliessen sich ebenfalls zu einer Zentralengemeinschaft zusammen, um evtl. das AST durchführen zu dürfen. Der Zuschlag geht jedoch an Taxi Termath (als federführendes Unternehmen) und Taxi Schwers.

Für das AST wird die Telefonnummer 6465 eingerichtet.

Erweiterung des Neubaus von '87. Neue Räumlichkeiten für Zentrale und Büros entstehen.

 

1995

Anfang der 90er wird ein Behinderten-Gerechtes Fahrzeug angeschafft und entsprechend Fahrten für Rollstuhlfahrer/innen angeboten. Mitte der 90er kommen zwei Liegend-Transport-Fahrzeuge (für nicht-qualifizierten Krankentransport)

hinzu und runden das Angebot ab. Diese Angebote werden später (2011 und 2012) wieder eingestellt, da die Preise von Leistungsträgern (z. B. Krankenkassen) nicht den steigenden Kosten entsprechend angepasst werden.

 

1997 - 2000

Die alte Kladde (für Vorbestellungen) hat ausgedient und wird durch EDV ersetzt. Erste Taxispezifische Anwendung ist "Wintaxi". Fahraufträge werden aber nach wie vor per Sprache vermittelt.

 

1998

Taxi Hüls aus Anholt (Inhaber Werner Hüls, nicht zu verwechseln mit Taxi Hüls in Bocholt) wird übernommen. Die Telefonnummer 02874 - 3636 wird ebenso mit aufgeschaltet.

 

1999

Die Söhne Detlef und Andre Termath kommen mit ins Geschäft, hierzu wird die Firmierung in Taxi Termath GbR geändert.

Die Taxibus-Linie Industriepark Bocholt - Bustreff wird eingerichtet. Taxi Termath fährt im Auftrag der Regionalverkehr Münsterland.

 

2000

Die Kooperation (Zentralengemeinschaft) mit Taxi Schwers endet.

 

2001

Die Taxibus-Linie zum I-Park wird neu ausgeschrieben - den Zuschlag bekommt Taxi Kleffner.

 

2002

Wilhelmine und Johannes Termath scheiden aus der Firma aus. Andre und Detlef Termath führen das Geschäft als Geschäftsführer und Gesellschafter weiter. Umfirmierung in Taxi Termath GmbH.

 

2003

Firmengründer Johannes Termath verstirbt nach schwerer Krankheit.

 

2005

Helmut und Veronika Kleffner geben ihr Taxigeschäft auf. Die Verträge von Taxi Kleffner mit der Regionalverkehr Münsterland (RVM) für die inzwischen eingerichteten Linien T11,T12,T13 und T14 sowie die Taxibus-Linie nach Winterswijk (T10) werden übernommen. Die Taxikonzessionen von Taxi Kleffner gehen an den Kreis Borken zurück - Taxi Termath erhält auf Antrag sechs zusätzliche Konzessionen. Nach Absprache mit Helmut und Veronika Kleffner Übernahme der Telefonnummern von Taxi Kleffner. Da Kleffner zuvor einige Taxiunternehmen übernommen hatte (Ende 70er und im Laufe der 80er - z.B. Taxi Kampshoff, Taxi Tenhaken), kommen nun einige bekannte und "traditionsreiche" Telefonnummern dazu (z.B. 5588, 4100, 17070, 5252, 24444-0).

 

2006

Detlef und Andre Termath gründen die JetCab OHG. JetCab wird als neuer Flughafentransfer angeboten - zu deutlich günstigeren Tarifen als der sonst übliche Flughafentransfer mit dem Taxi.

 

2006

Die Fahrtenvermittlung wird auf professionellere Ebene gehoben. Dazu wird das Programm "Opit-TAX" von Seibt und Straub (Stuttgart) genutzt. Fahrten werden per Mobilfunk ins Taxi übertragen und auf entsprechenden Datenterminals bzw. Displays angezeigt. Autobooking wird möglich - durch Nutzung von Taxiruf-Geräten. 

 

2011

Die über 30jährige Betreuung des kassenärztlichen Notdienstes endet bedingt durch die Notdienst-Reform in NRW.

 

2011

Zusammenfassung von Taxi Termath GmbH und JetCab oHG

zur Taxi Termath oHG.

 

2013

Zum 30. April endet die Betreuung bzw. Durchführung des T10 von Bocholt nach Winterswijk.

 

2016

Die Fahrtenvermittlung wird auf ein System von TAXI.DE umgestellt. Taxibestellungen sind jetzt per Webseite (u.a. unter "Leistungen" zu finden) oder per APP (Android oder IOS) möglich.

Taxi bestellen? Rufen Sie uns an!

Telefon:

 

Bocholt:

+49  2871  60 30

+49  2871  80 40

+49  2871  52 52 

+49  2871  55 88

+49  2871  41 00

+49  2871  1 70 70

+49  2871  1 55 55

 

Isselburg/Anholt:

+49  2874  4020

+49  2874  3636

 

JetCab Flughafen-

Transfer:

+ 49 2871  2 44 44 2

 

Fax:

+49  2871  5997

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

(Kurzfristige bzw. eilige Bestellungen bitte per Telefon!)

 

Taxi Termath oHG
Schlavenhorst 76
46395 Bocholt

 

 

Zahlen per Karte:

 

Sie können bei uns Fernfahrten auch mit Kreditkarte (Mastercard, VISA, Amex) oder EC-Karte (Pin) bezahlen! Bitte geben Sie diesen Wunsch bei der Bestellung mit an!

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taxi Termath oHG